Bad Tölz ein "gutes Pflaster" für Bayernpräsident Ulli Rönz

 

07.01.2018 – Der Jahresauftakt und das erste Wertungsturnier in der neuen Heimat der VG 81: "Alte Schießstätte", Bad Tölz sind geglückt. Alle Teilnehmer zeigten sich angetan, ob der hervorragenden Örtlichkeit: Leicht erreichbar, Parkplätze „satt“, große Tische, heller Raum, leicht ausreichend Platz, gute Organisation …. und sehr „gastfreundliche“ Tölzer: Ohne jeglichen Groll stellten sie den Turniersieg unserem Bayerischen Skatpräsidenten Ulli Rönz mit 3.687 Punkten zur Verfügung – der Respekt vorm Amt war´s jedenfalls nicht. Auf Platz Zwei kam die beste Dame, Gudrun Kuhns (Bad Tölz/Herrsching) mit 3.576 und auf Platz Drei unser „Weitenjäger“ Knut Schmilinsky (Herrsching), der mit 1.523 in der Schlussrunde von Tisch Drei nach vorne schoss. Insgesamt wurde sehr niedrig gepunktet, sodass das Klassement in Serie drei nochmals kräftig durcheinander gewirbelt wurde. Volker Willer (Bad Tölz) wurde von Platz Eins durchgereicht bis zum 6. Platz. Die sehr beliebte Tandemwertung (10 Tandems bei nur 33 Teilnehmern) ließen sich Gisela Reiter und Knut Schmilinsky mit 6.546 Punkten nicht nehmen und kamen vor Bernd Kawka/Gero Reichert (6.342) und Artur Christmann/Ulli Rönz (6.189) ins Ziel.

Quelle

Ulli Strebt nach Höherem- Erste politische Kontakte sind bereits geknüpft.Nein!

 

Unser Skatclubmitglied -Schriftführer der Skatfreunde Straubing und Präsident des Bayerischen Skatverbandes- Ulrich Rönz hatte die Gelegenheit, bei einem FDP-Treffen unserem Skatmitglied Ulrich Lechte aus Regensburg, zusammen mit dem FDP-Vorsitzenden Christian Lindner, zu seiner Wahl in den Deutschen Bundestag zu gratulieren.

Dabei überbrachte er auch die Glückwünsche aller Skatspielerinnen und Skatspieler der Skatverbandsgruppe Niederbayern/Oberpfalz.

BSkV-Präsident Ulli Rönz zeigt seine Klasse

 

25.03.2018 – Bad Tölz ist immer eine Reise wert, dachte sich BSkV-Präsident Ulli Rönz (SF Straubing) und siegte – nun schon zum zweiten Mal – bei der VG 81. Manch anderer verzichtete auf die Reise und so konnte VG 81-Präsident Albert Vosseler zum dritten Wertungsturnier wiederum nur enttäuschende 28 Teilnehmer begrüßten. Bei erneut besten Bedingungen – großer Saal, ausreichend Parkplätze, trans-parente Turnier- und Preisgestaltung, straffe Turnierleitung - dominierte Ulli Rönz von Anfang an. Mit dem Seriensieg mit 1583 Punkten in Serie eins ging er sich an die Spitze und gab diese nicht mehr ab. Auch in der Schlussrunde setzte er sich am gut besetzten Tisch eins (Rönz-Mayer-Reichert-Perzul) mit 1327 Punkten durch und wurde mit 3980 Punkten verdient Sieger, vor Altmeister Rudi Perzul (Königsbrunn - 3555) und dem erneut starken Volker Willer (Gesellige Runde Bad Tölz - 3482). Die wieder akquirierte Margit Gramsall, sie setzte mehrere Jahre aus und spielt nun für Penzberg, kam mit 3395 Punkten auf Platz vier.

  

Serie eins ging, wie oben gesagt, an Ulli Rönz, die zweite Serie gewann Gero Reichert (Penzberg) mit 1617, die dritte Albert Vosselermit 1444 Punkten. Beim Tandem hatten überraschend Margit Gramsall und Rainer Holl (Tölz) mit 6447 Punkten die „Nase vorn“, gefolgt von Ulli Rönz und Karl-Heinz Walle´ (Tölz) mit 6361 Punkten. Der undankbare dritte Platz ging an Ralf Mayer und Thomas Radde (beide Herrsching) mit 6269 Punkten. Bei den Mannschaften gewann „Mit Vieren Penzberg“ mit 12440 Punkten knapp vor der „Geselligen Runde“ Bad Tölz I mit 12252 und der Bockrunde Herrsching mit 10649 Punkten.

 

Der Führende in der Jahreswertung, Knut Schmilinsky (Herrsching), patzte mit enttäuschenden 2277 Punkten und Platz 20. Den-  noch führt er diese Wertung mit 10515 Punkten deutlich an vor Albert Vosseler (9492) und Gero Reichert (9404). 

Skatfreund Ulli Rönz Zweiter beim Sommerturnier in Bad Füssing

 

Am 11.August nahmen 31 Skatbegeisterte am Sommerturnier in Bad Füssing teil.Nach drei guten Serien konnte sich Ulli Rönz den zweiten Platz mit 4062 Punkten sichern.Der Gastspieler Rainer Engl erreichte mit 4160 Punkten knapp 100 Punkte mehr und gewann damit das Sommerturnier.

Auf den dritten Platz mit deutlichen Abstand  kam Josef Staller mit 3724 Punkten, gefolgt vonMarianne Holland vom Skatclub Gäuboden Straubing mit 3663 Punkten, die damit gleichzeitig auchbeste Dame des Turniers wurde.

Die weiteren Platzierungen der Skatfreunde waren Klaus Nitzsche auf Platz 9 mit 3360 Punkten ,Dr.Joachim Falcke mit 2570 auf Platz 24 und Artur Christmann mit 2260 Punkten auf Rang 24.

Ergebnisse Vergleichskampf

Ergebnisse Vergleichskampf Pfingsten 2018

Beim diesjährigen Vergleichskampf mit Österreich konnten die Skatfreunde Straubing den Wiederaufstieg für nächstes Jahr mit einem sehr guten Ergebnis feiern.

Sie waren mit 5 Spielern angetreten und erreichten folgende Ergebnisse:

Artur Christmann  (4987 Punkte), Dr.Joachim Falcke  (4141 Punkte), Stanislaw Gaza ( 4746 Punkte),Klaus Nitzsche  (5854 Punkte) und Ulli Rönz ( 5729 Punkte).Die vier besten Ergebnisse werden addiert und ergeben stolze 21316 Punkte.Damit wären die Skatfreunde Straubing, hätten sie am Mannschaftswettbewerb teilgenommen, Sieger in der Mannschaftswertung geworden.

Alle anderen Ergebnisse befinden sich in der anhängenden Datei.

Im nächsten Jahr werden wir uns anstrengen, wieder so ein gutes Ergebnis zu erreichen.

 

 

Straubinger Skatspieler dominieren das Gerhard Becker Gedächtnisturnier

 

Der SC Gäuboden Straubing hatte zum Gerhard Becker Gedächtnis-turnier am 27.Januar 2018 in die Keglerhalle eingeladen. 41 Skatspieler, davon allein 14 aus Straubing, aber auch Gäste aus München, Niederbayern und der Oberpfalz fanden den Weg in die Gäubodenstadt. Nach 3 Serien standen die Sieger fest und wen wundert es, dass die Straubinger Skatspieler ihren Heimvorteil nutzten.Sieger wurde mit 3771 Punkten Bernd Gnoth von den Skatfreunden Straubing. Knapp dahinter kam Klaus Holland vom gastgebenden Club auf den 2. Platz mit 3755 Punkten.Dahinter landeten wieder zwei Spieler der Skatfreunde Straubing, Ulli Rönz wurde Dritter mit 3698 Punkten vor Franz Schatton mit 3608 Punkten auf Rang 4. Unter den ersten zehn fanden sich noch zwei Spieler vom SC Gäuboden Straubing, nämlich Richard Schromek (3390 Punkte) auf Platz 8 und Christian Weber (3203 Punkte) auf Rang 10.In der gleichzeitig durchgeführten Tandemwertung belegten die ersten beiden Plätze auch Straubinger Skatspieler. Sieger wurde Das Duo Klaus Holland/Christian Weber vom SC Gäuboden Straubing mit 6958 Punkten vor dem Tandem Klaus Nitzsche/Ulli Rönz von den Skatfreunden Straubing mit 6525 Punkten.

Skatfreunde erfolgreich beim Clubbestenturnier

 

 Am 20.Januar diese Jahres trafen sich die Skatspieler der VG 83 zum Clubbestenturnier.Das schlechte Wetter,die vereisten Strassen konnten die Skatbegeisterung nicht dämpfen, so dass in Waldmünchen in der schönen Oberpfalz sich 44 Skatspieler aus 13 Vereinen zu dem Wettstreit einfanden.Thomas Raubold aus Regensburg entschied das Turnier eindeutig für sich mit 4504 Punkten.Ihm folgte im gebührenden Abstand  John Käferlein von Aventinus Abensberg mit 3679 Punkten, knapp dahinter auf Platz 3 kam Marianne Holland vom SC Gäuboden Straubing mit 3642 Punkten.Von den Skatfreunden Straubing, die mit 5 Spielern angereist waren, sicherten sich 3 hervorragende Plätze unter den ersten zehn.Auf Rang 5 kam der Vorsitzende der Skatfreunde Straubing, der auch  Vorsitzender der VG 83 ist, Artur Christmann mit 3450 Punkten.Sein Stellvertreter bei den Skatfreunden und Schiedsrichterobmann der VG 83 Klaus Nitzsche belegte mit 3409 Punkten Platz 7. Vervollständigt wurde das gute Ergebnis von Joachim Falcke mit 3157 Punkten auf Rang 10.Das Jahr fängt gut an, so kann es weitergehen.

Clubmeisterschaft 2018

 

 Kaum ist er zurückgekehrt in den Schoss unseres Vereins, schon hat er sich dieClubmeisterschaft 2018 mit großem Vorsprung gesichert. Von wem spreche ich, natürlich von Michael Wedde.Auf den zweiten Platz kam unser fleissigster Teilnehmer an den Spielabenden- er hat nur einmal gefehlt- Bernd Gnoth. Nachdem er jahrelang die Clubmeisterschaften gewonnen hatte, kam diesmal unser langjähriger Schiedsrichterobmann der VG 83 Klaus Nitzsche nur auf den 3.Platz. Außerhalb des Clubs hat er dieses Jahr einiges gewinnen können, im Club belegte er diesmal den vierten Rang, Ulli Rönz. Allen Clubmeistern einen herzlichen Glückwunsch.Den anschließenden Weihnachtsskat konnte Ulli Rönz für sich entscheiden.die weiteren Plätze belegten der Vorsitzende Artur Christmann (2.), Michael Wedde(3.) und einen tollen vierten Platz belegte unser ältestes Mitglied Georg Riedl.

 

Am 21.Dezember begrüßte der Vorstand der Skatfreunde Straubing Artur Christmann 12 Mitglieder zur  Weihnachtsfeier in der Keglerhalle. Auch drei Gäste des Skatclubs Gäuboden Straubing, die durch ihr häufiges Erscheinen unseren Skatclub unterstützen, waren miteingeladen. Vor dem Essen stand noch die Ehrung der Jahresclubmeister. Wie schon so oft konnte das Rennen auch diesmal wieder Klaus Nitzsche für sich entscheiden,gefolgt von Manfred Schweiger,Stanislaw Gaza, Bernd Gnoth und Dr.Joachim Falcke(siehe.Foto)    Die Plätzchen, der Stollen und die Lebkuchen, von Frau Christmann mit viel Liebe selbst gemacht, fanden sehr großen Anklang.Nach dem Essen wurde noch ein 2 Serien Weihnachtsskat gespielt, den Richard Schromek vom SC Gäuboden Straubing für sich entscheiden konnte. Die Skatfreunde Straubing sind halt gute Gastgeber und freuen sich auf ein erfolgreiches Jahr 2018.

v. l. Artur Christmann, Bernd Gnoth, Ulrich Rönz und Klaus Nitzsche vorne Stanislaw Gaza

Clubmeisterschaft 2016

 

Wie jedes Jahr ermittelten die Skatfreunde Straubing auch 2016 ihren Clubsieger.
Dafür wurden von jedem Mitglied die besten 35 Ergebnisse von 52 Spieltagen addiert.

Als Sieger setzte sich Bernd Gnoth durch, auf den Plätzen 2 bis 5 folgten Klaus Nitzsche, Artur Christmann, Ulrich Rönz und Stanislaw Gaza.

Archiv unserer Neuigkeiten